Richard Prinz

Richard Prinz - Franchise-Partner in Wien

Richard sieht seine Franchise-Partnerschaft bei Storebox als eine Investition in seine Zukunft - vom Erfolg des Konzepts ist er überzeugt: “Leistbarer Wohnraum wird überall knapp und somit wird die Nachfrage nach urbanen Lagerflächen in den nächsten Jahren garantiert weiter steigen.”

Kaum hat er sich auch offiziell für eine Partnerschaft mit Storebox entschieden, startete die Suche nach dem passenden Objekt. “Ein bisschen Zeit muss man schon investieren!” So spazierte er in für ihn spannenden Gebieten herum, suchte auf Immobilienseiten im Internet und zapfte persönliche und berufliche Netzwerke an. Unterstützt wurde er aber auch von Storebox selbst. “Die systematische Analyse des Standortpotentials hat die Franchise-Zentrale komplett übernommen, aber auch bei der Suche hat man mir geholfen.”

Die Unterstützung der Franchise-Betreuer in der Zentrale endet aber nicht mit der Eröffnung des Standorts. Somit ist die Selbständigkeit auch neben einer Vollzeitstelle und dem Familienleben leicht handelbar. “Die meisten Kundenanfragen werden direkt in der Zentrale abgewickelt, wenn wirklich ich aktiv werden muss, dann werde ich darüber informiert.” Besichtigungstermine mit Kunden vor Ort kann sich Richard individuell einplanen und für Notfälle gibt es auch noch technische Möglichkeiten - dem Kunden kann er einen Besuchercode generieren und dann leitet er ihn über das Telefon durch die Storebox.

Richards Rat an alle Franchise-Interessenten ist, vor allem auf das eigene Bauchgefühl zu vertrauen. “Der Schritt in die Selbstständigkeit ist für gewöhnlich kein einfacher, jedoch denke ich nicht, dass es noch viel einfacher geht als mit dem Franchise-Konzept von Storebox. Es gibt einen genauen Plan an dem man sich orientieren kann.” Das gegenseitige Vertrauen der Partner, die Unterstützung und die Arbeit an gemeinsamen Zielen, macht für ihn Franchise-Systeme zum perfekten Weg in die Selbstständigkeit.